Anker-Haus Caputh

Im Caputher Anker-Haus (ehem. Hotel „Goldener Anker“) sind unbegeleitete minderjährigen Flüchtlinge untergebracht.
Es werden nach wie vor Unterstützer gesucht für Patenschaften, gemeinsames Kochen, Hilfen beim Deutschlernen, Sportangebote, Fahrradfuhrpark sowie gemeinsame Aktivitäten aller Art .

Wir freuen uns  über weitere Unterstützung!
Bitte melden unter anker@netzwerk-hilfe.org

Informationen zur Einrichtung: Im Haus gibt es drei Gruppen von je ca. 10 Jugendlichen (in der Regel Jungs, Alter meist 15-17). Die Mitarbeiter des Trägers Job e.V. kümmern sich im Schichtsystem 24/7 um die Jugendlichen. Das Haus wird einerseits eine Clearingstelle sein: Hintergründe und Umstände der Flucht werden geklärt, es wird nach Verwandten gesucht, Bildungsstand und Gesundheit werden geprüft. Während des Clearingverfahrens gibt es noch keinen Schulbesuch, zumindest soll aber Deutschunterricht angeboten werden. In der Clearingstelle wird auch nach einer geeigneten DAUERHAFTEN Jugendhilfeeinrichtung / Wohngruppe / Pflegefamilie gesucht. Das Clearingverfahren dauert einige Wochen.
Nach Beendigung des Clearingverfahrens zieht der Jugendliche in eine dauerhafte Bleibe um. Es wird individuell entschieden, ob die dauerhafte Unterbringung in einer Gruppe des Anker-Hauses Caputh erfolgt oder in einer anderen geeigneten Unterkunft.